Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Clearance der Kopf-Hals-Beteiligung an Plaque-Psoriasis mit Tildrakizumab-Behandlung in der Phase-3-Studie reSURFACE 1 – Menter – – Journal der Europäischen Akademie für Dermatologie und Venerologie

Dies ist ein automatisch übersetzter Artikel. Er kann nur einer groben Orientierung dienen. Das Original gibt es hier: Wiley: Journal of the European Academy of Dermatology and Venereology: Table of Contents

Die Beteiligung von Kopfhaut, Gesicht und Hals an Psoriasis wirkt sich negativ auf die Lebensqualität des Patienten aus.1‐3 In der doppelblinden, randomisierten, placebokontrollierten Phase-3-Studie reSURFACE 1 (NCT01722331) waren die Ansprechraten für Psoriasis Area und Severity Index (PASI) bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis nach Behandlung mit Interleukin (IL) hoch und dauerhaft – 23p19-Inhibitor Tildrakizumab mit akzeptabler Sicherheit.4

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mission News Theme von Compete Themes.