Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Video: Warum Psoriasis (Schuppenflechte)?

Dieses Video stammt von YouTube. Wir zeigen es hier zu Zwecken der Dokumentation. Den Inhalt bewerten wir nicht.



Kostenlose Anmeldung für Jugendliche ab 15 Jahren unter: http://www.wegweiser-psoriasis.de/resources/Pso-gut-Postkarte.pdf Gemeinsam stark gegen Schuppenflechte! Nehmt am Psoriasis-Workshop des Deutschen Psoriasis Bund teil! 26. – 29. Juli 2018 Jugendherberge Duisburg-Sportpark.

Kennen Sie die Ursachen für die Entstehung der Psoriasis? Wenn nicht, erhalten Sie in diesem Kapitel die wichtigsten Informationen dazu und außerdem eine Auflistung der wesentlichsten Risikofaktoren, die Betroffene möglichst vermeiden sollten. Erfahren Sie zudem mehr über die Vorgänge, Funktionen und Aufgaben unserer Haut mit einem Blick unter die gesunde und die an Psoriasis erkrankte Haut.

Zusammenfassung:

Bei der Psoriasis gelangen fälschlicherweise T-Zellen in die Oberhaut und werden durch die Langerhanszellen wie bei einer Immunabwehr aktiviert, obwohl gar keine Eindringlinge vorhanden sind. Dabei entsteht eine Entzündung, die die Zellen der Oberhaut zum verstärkten Wachstum anregt. Die neu gebildeten Oberhautzellen wandern nun viel schneller an die Hautoberfläche. Da die Zellen dann noch nicht ausgereift sind, können sie sich nicht ablösen und es entsteht eine massive Verdickung bei der sich die benachbarten Zellen miteinander verkleben. Hierdurch bilden sich die typischen Symptome der Psoriasis: gerötete, erhabene Hautareale, die mit silberweißen Schuppen bedeckt sind, die sogenannten Plaques.

Die Ausprägung der Psoriasis kann dabei ganz unterschiedlich sein — von leichten Beschwerden bis hin zu starken Erscheinungsformen und erheblicher Beeinträchtigung. Über Ursachen und Entstehung der Psoriasis ist vieles noch unbekannt. Sicher ist, dass die genetische Veranlagung eine sehr wichtige und entscheidende Rolle spielt. Es müssen aber weitere Faktoren hinzukommen, damit die Psoriasis in Erscheinung tritt. Akute Schübe können beispielsweise ausgelöst werden durch Stress, Psychische Belastungen, Infektionen, Hautverletzungen, Übergewicht, Alkohol, Rauchen, Klimafaktoren (können verschlechternd, aber auch verbessernd wirken) und bestimmte Medikamente. Es ist somit sehr wichtig, diese Risikofaktoren zu vermeiden, sofern sie sich beeinflussen lassen.

Die Pharmaforschung hat in den letzten Jahren Therapien entwickelt, die den Psoriasis-Patienten die Leiden auf ein erträgliches Maß lindern oder sogar ganz nehmen können. Dennoch trägt der Patient einen großen Teil zum Erfolg einer Therapie bei. Der Patient muss u. a. die Bereitschaft regelmäßig zum Arzt zu gehen und die Akzeptanz einer Therapie mitbringen. Letztendlich entscheidet der Patient was er bekommt.

Dauer: 5:40

87 Likes | 11 Dislikes

Original: bei YouTube

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mission News Theme von Compete Themes.