Antwort: Kommentar zu: Risiko einer entzündlichen Darmerkrankung bei Patienten mit Psoriasis, Psoriasis-Arthritis und ankylosierender Spondylitis, die Interleukin-17-Inhibitoren auslösen


doi: 10.1002/art.41962.

Online vor Druck.

Mitgliedschaften

Element in Zwischenablage

Emilie Sbidian et al.

Arthritis Rheuma.


.

Abstrakt

Wir freuen uns über die Kommentare von Dr. Cheng-Ruei Yang et al. über unseren aktuellen Artikel, der untersucht hat, ob die Einleitung von IL17-Inhibitoren (IL17i) mit einem höheren Risiko für entzündliche Darmerkrankungen (IBD) bei Patienten mit Psoriasis (PsO), Psoriasis-Arthritis und ankylosierender Spondylitis (PsA/AS) verbunden ist.(1) We zeigten, dass die Behandlung mit IL17i bei Patienten mit PsO oder PsA/AS unter Berücksichtigung des Schweregrades der Grunderkrankung, dh bei Verwendung von Etanercept als Vergleichssubstanz, nicht mit einem höheren Risiko für CED verbunden war. Die Hauptstärke dieser Studie war die Verwendung einer großen Stichprobe aus einer national repräsentativen Datenbank, dem französischen nationalen Gesundheitsdatensystem (Système National des Données de Santé [SNDS]), das seit 2006 umfassende Daten zu allen Erstattungen von Gesundheitsausgaben, zur ambulanten Versorgung und zu Krankenhausaufenthalten enthält.(2,3).

Dieser Artikel ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Dies ist ein automatisch übersetzter Artikel. Er kann nur einer groben Orientierung dienen. Das Original gibt es hier: psoriasis

Schreibe einen Kommentar