Atypische orale Candidose bei einem Psoriasis-Patienten während einer gezielten Immuntherapie mit einem Interleukin-17-Inhibitor (Secukinumab)

Hintergrund:

Secukinumab ist ein humanes monoklonales Antikörper-Immunglobulin, das Interleukin (IL)-17A neutralisiert und als solches bei der Behandlung von Psoriasis wirksam ist. Da IL-17A jedoch zum Schutz vor Pilzinfektionen unerlässlich ist, können Patienten, die mit diesem Medikament behandelt werden, eine Candidose entwickeln. Dieser Bericht stellt einen Fall einer atypischen oralen Candidose vor, die während einer zielgerichteten medikamentösen Immuntherapie mit einem Interleukin-17 (IL-17)-Inhibitor (Secukinumab) auftritt, mit dem Ziel, die Notwendigkeit einer regelmäßigen Beurteilung und Überwachung der Mundgesundheit hervorzuheben. Es bietet einen rationalen klinischen Ansatz für ein therapeutisches Protokoll bei der Behandlung von Nebenwirkungen, die mit neuen Medikamenten für Autoimmunerkrankungen verbunden sind.

Falldarstellung:

Bei einer 50-jährigen Patientin wurden unter einer monatlichen systemischen Behandlung mit 300 mg Secukinumab symptomatische Zungenläsionen beobachtet, die nach 60 Tagen Einnahme des Medikaments auftraten. Zwei ergebnislose Biopsien und eine erfolglose Gabe von oralen Kortikosteroiden erschwerten den diagnostischen Prozess. Die Papillen am Zungenrücken waren atrophiert und bildeten ein gut definiertes Erythem und weiße, nicht ablösbare Plaques am seitlichen Zungenrand. Zytopathologische und histopathologische Untersuchungsergebnisse waren mit der Diagnose einer oralen Candidose vereinbar. Die topische antimykotische Medikation führte zu einer anschließenden Rückbildung der Zungenläsionen. Während der asymptomatischen Phase und der Nachbeobachtung über 7 Monate wurde eine reduzierte monatliche Dosis von 150 mg Secukinumab verabreicht.

Schlussfolgerungen:

Patienten, die sich einer Behandlung mit IL-17-Blockern wie Secukinumab unterziehen, sollten sorgfältig überwacht werden, um orale Nebenwirkungen aufgrund der Anwendung dieses Arzneimittels zu vermeiden.

Schlüsselwörter:

Interleukin-17-Inhibitor (Anti-IL-17); orale Candidose; Schuppenflechte; Secukinumab.

Dies ist ein automatisch übersetzter Artikel. Er kann nur einer groben Orientierung dienen. Das Original gibt es hier: psoriasis

Schreibe einen Kommentar