Behandlungszufriedenheit, Sicherheit und Wirksamkeit der Zugabe von Methotrexat zu Adalimumab bei Psoriasis‐Patienten, die unter realen Bedingungen suboptimal auf Adalimumab ansprechen

ein unzureichendes Ansprechen auf Biologika kann bei Psoriasis-Patienten 30 % erreichen.1,2 Bei anderen entzündlichen Erkrankungen wurde über eine positive Wirkung der Zugabe von Methotrexat (MTX) zu Adalimumab berichtet.3,4

In dieser realen, kanadischen multizentrischen, einarmigen, offenen Phase-IIIb-Studie wurden suboptimale Responder, die seit ≥16 Wochen Adalimumab erhalten, die ein Physician’s Global Assessment (PGA) ≥ 3 und Psoriasis Area Severity hatten Index (PASI) ≥ 5, weiterhin Selbstverabreichung von Adalimumab (40 mg jede zweite Woche). Über 24 Wochen wurde orales MTX (10 bis 25 mg pro Woche nach Entscheidung des Prüfarztes und kann während der Studiendauer variieren) sowie Folsäure (1-mg-Tablette täglich) hinzugefügt.

Dies ist ein automatisch übersetzter Artikel. Er kann nur einer groben Orientierung dienen.

Quelle: Wiley: British Journal of Dermatology: Table of Contents

Autor(en): K.A. Papp,
M.J. Gooderham,
L.E. Albrecht,
M.‐A. Raymond,
C.W. Lynde

Schreibe einen Kommentar