Bidirektionale Assoziation zwischen Psoriasis und atopischer Dermatitis: Eine landesweite bevölkerungsbasierte Kohortenstudie

Erhalten: October 10, 2020

Akzeptiert: January 11, 2021
Online veröffentlicht: March 18, 2021

Zusammenfassung

Hintergrund: Es gibt einige Berichte über die Koexistenz von Psoriasis und atopischer Dermatitis; die longitudinale Beziehung zwischen diesen beiden Erkrankungen bleibt jedoch unklar. Zielsetzung: Ziel dieser Studie war es, den bidirektionalen Zusammenhang zwischen Psoriasis und atopischer Dermatitis zu untersuchen. Methoden: Diese Kohortenstudie rekrutierte Patienten aus der National Health Insurance Research Database in Taiwan. Wir schlossen 8.206 Patienten mit Psoriasis und 32.824 angepasste Kontrollen ein, um das Risiko für atopische Dermatitis zu beurteilen, und 25.743 Patienten mit atopischer Dermatitis und 102.972 angepasste Kontrollen, um das Risiko für Psoriasis zu beurteilen. Für die Analysen wurde ein Cox-Regressionsmodell verwendet. Ergebnisse: Nach Adjustierung für potenzielle Confounder hatten Patienten mit Psoriasis ein höheres Risiko für atopische Dermatitis (adjustierte Hazard Ratio [aHR] 13,01; 95% CI 10,23-16,56) als die Kontrollen. Patienten mit atopischer Dermatitis hatten ein höheres Risiko für Psoriasis (aHR 10,37; 95% CI 6,85-15,69) als die Kontrollen. Stratifizierte Analysen zeigten ähnliche Ergebnisse bei beiden Geschlechtern und allen Altersgruppen. Schlussfolgerung: Unsere Studie zeigte eine bidirektionale Assoziation zwischen Psoriasis und atopischer Dermatitis, was darauf hindeutet, dass sich Psoriasis und atopische Dermatitis nicht gegenseitig ausschließen und möglicherweise einige biologische Mechanismen teilen.

© 2021 S. Karger AG, Basel

Dies ist ein automatisch übersetzter Artikel. Er kann nur einer groben Orientierung dienen.

Quelle: Psoriasis-Studien

Schreibe einen Kommentar