COVID‐19 und Hautkrankheiten: Ergebnisse einer Befragung von 843 Patienten mit Neurodermitis, Psoriasis, Vitiligo und chronischer Urtikaria

Abstrakt

Die durch COVID-19 ausgelöste Entzündung kann die Mikroumgebung der Haut beeinflussen. Insbesondere der Verlauf dermatologischer Erkrankungen kann sowohl durch COVID-19 als auch durch seine Behandlung beeinflusst werden.

Dies ist ein automatisch übersetzter Artikel aus dem „Journal of the European Academy of Dermatology and Venereology“. Er kann nur einer groben Orientierung dienen. Das Original gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar