Das Risiko von Osteopenie/Osteoporose und Psoriasis-Erkrankung: Eine systematische Überprüfung

Hintergrund:

Psoriasis (Ps) ist eine entzündliche Multisystemerkrankung, die mit mehreren Komorbiditäten einhergeht; seine Wirkung auf die Knochengesundheit bleibt jedoch ungewiss. Diese systematische Übersichtsarbeit zielte darauf ab, die Risiken von Osteopenie (OPe) und Osteoporose (OP) bei Psoriasis zu bewerten.

Methoden:

Es wurde eine systematische Suche nach veröffentlichten Studien zur Bewertung von kutanem Ps und Psoriasis-Arthritis (PsA) im Vergleich zu gesunden Kontrollgruppen durchgeführt, wobei ein validierter Bone Mineral Density (BMD) Assessment Score verwendet wurde. Die Metaanalyse wurde unter Verwendung eines Random-Effects-Modells durchgeführt; gepoolte Schätzungen und ihre Konfidenzintervalle (CIs) wurden berechnet. Für die Analyse wurden Ps- und PsA-Gruppen aufgrund der geringen Anzahl von Studien kombiniert.

Ergebnisse:

Einundzwanzig Studien wurden für die abschließende Analyse eingeschlossen; nur drei Ps, 15 PsA und drei beides. Es gab einen signifikanten Unterschied zwischen Psoriasis-Erkrankungen (Kombinations-Ps- und PsA-Gruppe) im Vergleich zu Kontrollen in Bezug auf eine Assoziation mit OP/OPe, mit einem Gesamt-Odds-Ratio (OR) von 1,71 (95 % KI 1,07-2,74: P-Wert = 0,026). Die Ps-Gruppe hatte sowohl an der Lendenwirbelsäule als auch am Schenkelhals eine signifikant niedrigere BMD als die Kontrollgruppe (mittlere Differenz -0,04; 95 %-KI -0,090 bis 0,002 bzw. -0,03; 95 %-KI -0,059 bis 0,003).

Abschluss:

Mutmaßliche OPe- und OP-Risiken sowohl bei Ps als auch bei PsA werden unterstützt, aber nicht bestätigt. Eine signifikante Heterogenität der gemeldeten Daten schränkt endgültige Schlussfolgerungen in dieser Meta-Analyse ein. Diese Übersicht trägt zum besseren Verständnis von Ps als Multisystemerkrankung und zum zukünftigen Umgang mit potenziellen Komorbiditäten bei, hebt jedoch wichtige Lücken in der Literatur hervor. Weitere Studien, die sich mit standardisierter OP-Berichterstattung, spezifischen Krankheitsgruppenmerkmalen zum Vergleich von Ps mit PsA, Patientenmerkmalen und Medikamenteneinnahme befassen, sind erforderlich, um sicherere Schlussfolgerungen mit größerer klinischer Auswirkung zu ziehen.

Dies ist ein automatisch übersetzter Artikel. Er kann nur einer groben Orientierung dienen. Das Original gibt es hier: psoriasis

Schreibe einen Kommentar