Die Kombination von Retinoiden und Schmalband-UV-B hemmt die Expression der Matrix-Metalloproteinase 13 in HaCaT-Keratinozyten und einem Mausmodell der Psoriasis

Matrix-Metalloproteinase13 (MMP13) kann von Keratinozyten und Fibroblasten freigesetzt werden und an der Pathogenese von Hauterkrankungen beteiligt sein. Retinsäurederivate umfassen Tazaroten und Acitretin. Tazaroten/Acitretin und Schmalband-UV-B-Bestrahlung (NB-UVB) sind gängige Behandlungsoptionen für Psoriasis. Ihr Einfluss auf die MMP13-Expression im Zusammenhang mit Psoriasis muss jedoch noch bestimmt werden. Die Expression von MMP13 wurde bei Patienten mit Psoriasis analysiert. Die Auswirkungen von Tazaroten/Acitretin und NB-UVB auf die MMP13-Expression wurden auch in einem Mausmodell für Psoriasis untersucht. Humane HaCaT-Keratinozyten wurden Acitretin oder NB-UVB ausgesetzt und dann auf Zellproliferation und MMP13-Expressionsniveaus untersucht. Wir zeigten, dass Patienten mit Psoriasis erhöhte MMP13-Proteinspiegel in Hautläsionen und Serumproben aufwiesen. Die Exposition gegenüber Acitretin und NB-UVB-Bestrahlung allein oder in Kombination führte zu einer Verringerung der Zellproliferation und der MMP13-Expression in HaCaT-Zellen. Konsequenterweise schwächte eine Behandlung mit Tazaroten oder eine NB-UVB-Bestrahlung die Imiquimod-induzierte Psoriasis-ähnliche Dermatitis ab und verringerte die MMP13-Expression in einem Mausmodell. Basierend auf diesen aus HaCaT-Keratinozyten-Zellen und Tierversuchen schlagen wir vor, dass Tazaroten/Acitretin und NB-UVB-Bestrahlung die Expression von MMP13 in HaCaT-Keratinozyten und Psoriasis-Mausmodellen hemmen kann. Die Blockade der MMP13-Aktivität kann ein therapeutisches Potenzial zur Verbesserung der Symptome der Psoriasis haben.

Dies ist ein automatisch übersetzter Artikel. Er kann nur einer groben Orientierung dienen. Das Original gibt es hier: psoriasis

Schreibe einen Kommentar