Die Verwendung von Psoriasis-Biomarkern, einschließlich des Verlaufs des klinischen Ansprechens, zur Vorhersage der Clearance und Remissionsdauer einer UVB-Phototherapie

Hintergrund

Die Dauer der Remission und das Ansprechen auf die Behandlung nach einer Phototherapie bei Psoriasis sind sehr variabel und die Faktoren, die diese beeinflussen, sind kaum bekannt.

Ziele

Unser primärer Endpunkt war die Untersuchung, ob ausgewählte klinische/Serum-Biomarker mit der Remissionsdauer und zweitens mit der Psoriasis-Clearance am Ende der Phototherapie assoziiert waren. Darüber hinaus untersuchten wir, ob eine frühe Trajektorie der UVB-Clearance mit dem endgültigen Clearance-Ergebnis verbunden war.

Methoden

Wir führten eine prospektive Kohortenstudie mit 100 Psoriasis-Patienten durch, verschrieben routinemäßig Schmalband-UVB und maßen ausgewählte klinische und biochemische Biomarker, darunter wöchentliche PASI-Scores (Psoriasis-Area-and-Severity-Index). Die Patienten wurden 18 Monate lang nachbeobachtet.

Ergebnisse

Die mediane Zeit bis zum Rezidiv betrug 6 Monate (95% CI 5-18), wenn PASI90 erreicht wurde, und 4 Monate (95% CI 3-9), wenn weniger als PASI90 erreicht wurde. Das Erreichen von PASI100 führte nicht zu einer verlängerten Remission.

Nach UVB-Abschluss betrug der mediane endgültige PASI (n=96) 1,0 (IQR 0,5, 1,6), wobei 78 (81%) PASI75 und 39 (41%) PASI90 erreichten. Ein verbessertes PASI90-Ansprechen war signifikant mit einem niedrigeren BMI, einem höheren PASI-Ausgangswert, einem Nichtraucherstatus und einem niedrigeren kumulativen NbUVB verbunden. Serumspiegel von C-reaktivem Protein (CRP) und Vitamin D waren nicht mit der Clearance oder Remissionsdauer verbunden.

Das frühe Ansprechen der Behandlung in den Wochen 2-3 war prädiktiv für das Endergebnis. Zum Beispiel war das Erreichen von PASI30 in Woche 3 signifikant mit PASI90 am Ende des Kurses assoziiert (36/77 (51 %) gegenüber 2/24 (8 %), p < 0,001).

Schlussfolgerungen

Ein erhöhter BMI und ein positiver Raucherstatus sagten ein schlechteres Ansprechen auf die Phototherapie voraus. Zum ersten Mal haben wir gezeigt, dass der Verlauf der PASI-Clearance während der ersten 2-3 Wochen der UVB die Psoriasis-Clearance vorhersagen kann. Dies ist ein wichtiger neuer Schritt zur Entwicklung einer personalisierten Verschreibung von Psoriasis, die nun formal in klinischen Studien getestet werden kann. Diese einfachen klinischen Maßnahmen können verwendet werden, um die Behandlungserwartungen des Patienten zu informieren; Behandlungsmodifikationen und/oder Wechsel zu alternativen Therapien ermöglichen.

Dies ist ein automatisch übersetzter Artikel aus dem „Journal of the European Academy of Dermatology and Venereology“. Er kann nur einer groben Orientierung dienen. Das Original gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar