Eine realitätsnahe wirtschaftliche Analyse biologischer Therapien für mittelschwere bis schwere Plaque-Psoriasis in Italien: Ergebnisse der CANOVA-Langzeitbeobachtungsstudie

Hintergrund:

Psoriasis ist eine chronische immunvermittelte entzündliche Hauterkrankung, die auch Gelenke befallen kann. Sie ist oft mit belastenden Komorbiditäten verbunden, die sich negativ auf Prognose und Lebensqualität (QoL) auswirken. Biologika haben sich als wirksam bei der Kontrolle des Krankheitsverlaufs erwiesen, ihre Verwendung ist jedoch im Vergleich zu herkömmlichen systemischen Behandlungen mit höheren Kosten verbunden. Die ökonomische Analyse der Studie CANOVA (Effectiveness of Biological treAtmeNts for Plaque PsOriasis in Italy: an ObserVAtional longitudinal study of real-life Clinical Practice) zielt darauf ab, die Kosten und die Kostenwirksamkeit von Biologika in einem realen Kontext in Italien zu bewerten.

Methoden:

Bewertet wurden die annualisierten direkten Gesamtkosten der Behandlung mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis, die annualisierten Kosten für biologische Arzneimittel und die Kosten pro Responder aus der Perspektive des italienischen Nationalen Gesundheitssystems. Genauer gesagt wurden die Kosten pro Ansprechen und Kosten pro anhaltendes Ansprechen der am häufigsten verschriebenen biologischen Therapien zur Behandlung der mittelschweren bis schweren Plaque-Psoriasis innerhalb der CANOVA-Studie anhand des Psoriasis Area Severity Index (PASI) auf mehreren Score-Stufen (75 .) bewertet , 90 und 100%).

Ergebnisse:

Die am häufigsten verwendeten biologischen Therapien für Plaque-Psoriasis waren Secukinumab, Ustekinumab, Adalimumab Originator und Ixekizumab. Die Kosten für Biologika waren der Ausgabentreiber und machten etwa 98 % der Gesamtkosten aus. Adalimumab-Originator war das Biologikum mit dem niedrigsten Kosten-pro-Responder-Verhältnis (Spanne: 7848 € – 31.378 €), gefolgt von Secukinumab (Spanne: 9015 € – 33.419 €). Ustekinumab (Spanne: 11.689 € – 39.280 €) und Ixekizumab (Spanne: 11.092 € – 34.289) rangieren beim Kosten-Nutzen-Verhältnis an dritter und vierter Stelle. Hinsichtlich der Kosten pro nachhaltigem Ansprechen zeigte Secukinumab den niedrigsten beobachteten Wert (21.375 €) gegenüber den anderen Optionen aufgrund seiner hohen Ansprechrate (86 % vs. 60–80 %), die frühzeitig erreicht wurde.

Abschluss:

Die biologische Therapie ist ein wertvolles Mittel zur Behandlung der mittelschweren bis schweren Plaque-Psoriasis. Die gleichzeitige Bewertung der Behandlungskosten im Vergleich zum erwarteten therapeutischen Ansprechen im Laufe der Zeit kann Ärzten und Kostenträgern zusätzliche Erkenntnisse liefern, die die traditionelle Bewertung des Nutzen-Risiko-Profils ergänzen und Behandlungsentscheidungen vorantreiben können.

Schlüsselwörter:

Adalimumab; Biologisch; Kosten pro Responder; Kosten; Ixekizumab; Echte Welt; Antwortrate; Secukinumab; Ustekinumab.

Dies ist ein automatisch übersetzter Artikel. Er kann nur einer groben Orientierung dienen. Das Original gibt es hier: psoriasis

Schreibe einen Kommentar