Mycosis Fungoides: Bewusstsein in der Haut der Farbe

In den letzten zehn Jahren hat das, was über Hautfarbe auf dem Gebiet der Dermatologie bekannt ist, sowohl unter Ärzten als auch in der allgemeinen Öffentlichkeit zunehmend an Aufmerksamkeit gewonnen. Jüngste Bemühungen haben die Rolle der Hautfarbe bei gesundheitlichen Unterschieden und die Entwicklung umsetzbarer Strategien zur Verbesserung der Ergebnisse für Patienten mit Hautfarbe weiter beleuchtet. Während sich die Forschung weitgehend auf Erkrankungen wie atopische Dermatitis, Psoriasis und Hautkrebs konzentriert hat, wurden ungewöhnliche dermatologische Erkrankungen bisher in Diskussionen über Hautfarbe weniger betont.

Dies ist ein automatisch übersetzter Artikel. Er kann nur einer groben Orientierung dienen. Das Original gibt es hier: psoriasis

Schreibe einen Kommentar