Überlebensraten biologischer Arzneimittel im Zeitalter von Anti-Interleukin-17-Antikörpern: eine zeitlich angepasste Registrierungsanalyse

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Überlebensraten von Arzneimitteln spiegeln die Wirksamkeit und Sicherheit wider und können durch die Verfügbarkeit alternativer Behandlungsoptionen beeinflusst werden. Über das zeitabhängige Anwendungsdauer bei Psoriasis und die Auswirkungen einer zunehmenden Anzahl biologischer Behandlungsoptionen ist wenig bekannt.

Ziele

Um festzustellen, ob das Überleben des Arzneimittels durch die Verfügbarkeit von Behandlungsoptionen und durch Faktoren wie Geschlecht, Psoriasis-Arthritis oder vorherige biologische Behandlung beeinflusst wird.

Methoden

Diese beobachtende, retrospektive, multizentrische Kohortenstudie analysierte Daten von Patienten, die im österreichischen Psoriasis-Register (PsoRA) registriert sind und zwischen dem 1. Januar 2015 und dem 30. November 2019 mit Biologika behandelt wurden.

Ergebnisse

Insgesamt 1572 Patienten, die 1848 Behandlungszyklen erhielten, wurden in diese Analyse einbezogen. Die höchste langfristige Verbesserung des Psoriasis-Bereichs und des Schweregradindex wurde nach Behandlung mit Ixekizumab beobachtet, gefolgt von Ustekinumab und Secukinumab, Adalimumab und Etanercept. Insgesamt,…

Dies ist ein automatisch übersetzter Artikel. Er kann nur einer groben Orientierung dienen.

Quelle: Wiley: British Journal of Dermatology: Table of Contents

Autor(en): T. Graier,
W. Salmhofer,
C. Jonak,
W. Weger,
C. Kölli,
B. Gruber,
P.G. Sator,
K. Prillinger,
A. Mlynek,
M. Schütz‐Bergmayr,
L. Richter,
G. Ratzinger,
C. Painsi,
S. Selhofer,
N. Häring,
K. Wippel‐Slupetzky,
H. Skvara,
H. Trattner,
A. Tanew,
M. Inzinger,
R. Tatarski,
C. Bangert,
C. Ellersdorfer,
R. Lichem,
A. Gruber‐Wackernagel,
A. Hofer,
F. Legat,
E. Schmiedberger,
R. Strohal,
B. Lange‐Asschenfeldt,
M. Schmuth,
I. Vujic,
W. Hoetzenecker,
F. Trautinger,
W. Saxinger,
R. Müllegger,
F. Quehenberger,
P. Wolf

Schreibe einen Kommentar